Mit dem Review Pro­zess hat das Bünd­nis für nach­hal­ti­ge Tex­ti­li­en einen eige­nen Umset­zungs­stan­dard und ein Berichts­for­mat für Sorg­falts­pflich­ten ent­wi­ckelt. Das Ziel ist, dass Unter­neh­men ihrer indi­vi­du­el­len Ver­ant­wor­tung für ihre Lie­fer­ket­te bes­ser nach­kom­men und den sozia­len, öko­lo­gi­schen und Kor­rup­ti­ons­ri­si­ken in ihren Wert­schöp­fungs­ket­ten vor­beu­gen und sie min­dern. Dazu erstel­len alle Unter­neh­men – egal ob klein, mit­tel­stän­disch oder groß – eine indi­vi­du­el­le Risi­ko­ana­ly­se, sie set­zen sich Zie­le und defi­nie­ren Maß­nah­men. Die indi­vi­du­el­len Fort­schrit­te seit dem letz­ten Review-Pro­zess sowie Zie­le und Maß­nah­men wer­den von exter­nen Auswerter*innen und dem Bünd­nis­se­kre­ta­ri­at bewer­tet. Sie prü­fen unter ande­rem, ob sich die Zie­le sinn­voll und nach­voll­zieh­bar aus der Risi­ko­ana­ly­se ablei­ten und geeig­net sind, die iden­ti­fi­zier­ten Risi­ken suk­zes­si­ve zu min­dern. Ein Groß­teil der von uns gemach­ten Anga­ben wer­den in einem Bericht auf der Web­site des Tex­til­bünd­nis­ses veröffentlicht. 

Hier geht es zu dem Bericht von Ket­tel­hack -> Review-Bericht

Wei­te­re Infos zum Tex­til­bünd­nis und zum Review-Pro­zess gibt es -> hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.